Bachelorarbeiten



HongTauporn
Kunsthistorische Dokumentation der Maulbronner Madonna

Michael Rothofer

In Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule Stuttgart konnten 3-D Daten der historisch bedeutsamen Maulbronner Madonna erfasst und bei uns im Labor für Robotik und virtuelle Systeme an der Hochschule Aalen ausgewertet werden. Dieser Vorgang wird als Reverse Engineering (deutsch: umgekehrt entwickeln, rekonstruieren) bezeichnet. Dieses System wird immer dann angewendet, wenn kein rechnerinternes Modell vorhanden ist. Das gibt uns die Möglichkeit detailgetreue Nachbauten von mittelalterlichen Kunstwerken zu erstellen.

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurden die 3-D digitalisierten Daten aufbereitet und in ein CAD-Modell überführt. Basierend auf dieser Grundlage lässt sich eine robotergestützte spanende Bearbeitung (Fräsen) verwirklichen.

Damit können wir zeigen, dass auch unser „Großer“, der ABB IRB 6400 Roboter, die handwerkliche Geschicklichkeit und Präzision des mittelalterlichen Kunsthandwerks, die man unteranderem anhand des Ritter Rezzo sehen kann, beherrscht.

HongTauporn
Gefrästes Modell eines historischen Reliefs

Thomas Rothofer

Schon immer ist es ein Ziel unserer Gesellschaft etwas zu erschaffen, das genauso aussieht wie sein Original. Egal, ob es eine Statue von einem Menschen oder wie in diesem Fall ein Modell eines historischen Reliefs ist.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird mithilfe eines Industrieroboters, der die genaue Präzision sicherstellt, ein Abbild des Originals aus Schaumstoff gefräst.

Genau dieser Weg, von einer Vorlage über virtuelle Daten zurück zu einem Modell, das genauso aussieht wie sein Original, galt es zu kreieren und schlussendlich zu dokumentieren.

Dies soll vor allem den Interessierten einen Einblick geben, wie solch ein Weg aussehen könnte und darüber hinaus zu neuen Gedanken anregen, um neue und verbesserte Lösungswege zu entwickeln.

HongTauporn
Technologiedemonstrator im Schichtbauverfahren

Mike Tauporn & Vinh-Khanh Jürgen Hong

Um die an der Hochschule Aalen zur Verfügung stehende Technik im Bereich des 3D-Drucks zu demonstrieren, sollte ein repräsentatives Anschauungsobjekt entwickelt werden, welches zum einen für die Hochschule wirbt, zum anderen aber auch die Grundzüge des 3D-Drucks aufzeigt. Als Ergebnis dieser Bachelorarbeit wurde ein dreidimensionales Puzzle erstellt, welches mit dem Logo der Hochschule und der Robotik Abteilung versehen ist. In diesem Puzzle befindet sich ein Modell eines detailgetreuen Industrieroboters.

Zusätzlich:

- Bilder

Viktor
Kommandierung industrieller Robotik per Handkraft

Viktor Ehof

Das Thema beschreibt die Entwicklung eines Systems, welches das Steuern eines Roboters mit Hilfe der Erfassung von Kraftwirkung durch die Hand des Bedieners am Steuerknüppel (Joystick) ermöglicht. Das System stellt eine schnelle und vereinfachte Bedienung von Robotern sicher. Die Krafterfassung wird über einen Kraft-Momenten-Sensor (KMS) ermittelt und an die Steuerung des Roboters übergeben. Der Roboter bewegt sich in die, der Krafteinwirkung, auf den Sensor entsprechende Richtung.

Mehr Bachelorarbeiten - Anzeigen